Was sind Partnerorganisationen der Wiener Charta?

PartnerInnen sind Organisationen und  Unternehmen,  die sich aktiv für das Zusammenleben in Wien engagieren wollen. Alle Organisationen, Unternehmen und Vereine in Wien waren eingeladen, PartnerIn der Wiener Charta zu werden. 325 Organisationen sind im Jahr 2012 dieser Einladung gefolgt. Als PartnerInnen haben sie sich bereit erklärt,  im Rahmen des Prozesses Charta-Gespräche zu organisieren und die Kommunikation/Information im Rahmen ihrer Kommunikationsmöglichkeiten zu unterstützen.

PartnerInnen luden Menschen (Mitglieder, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Kundinnen und Kunden) zu einem Charta-Gespräch ein und stellten einen Raum zu Verfügung. Prinzipiell war jeder Ort möglich (Vereinslokale, Filialen, Büroraum, Extrazimmer von Gaststätten usw.). Die Gruppe sollte zwischen 10 und 20 Personen umfassen, als zeitlicher Rahmen sollten zwischen eineinhalb bis zwei Stunden eingeplant werden.
Partnerorganisationen meldeten ihre Gruppe und ihren Wunschtermin auf der Online-Plattform an. Sie konnten entscheiden, ob die Veranstaltung nur für geladene Personen, d.h. als geschlossene Veranstaltung, stattfand, oder ob sie die Veranstaltung für alle Interessierte öffnen wollten. Das Logo der Wiener Charta und Vorlagen zur Ankündigung der Veranstaltung standen im Downloadbereich zur Verfügung.

Weiters erklärten sie sich bereit,im Rahmen ihrer Kommunikationsmöglichkeiten (Newsletter, Zeitschriften, …) den Prozess zu unterstützen, darüber  zu informieren und Menschen einzuladen, sich zu beteiligen.